Verdrahtungsplan heizkörper. mit einrohr-, zweirohrsystem

Wärme ist kaum der Hauptbestandteil des Komforts, es ist nicht so wichtig, worum es geht - eine luxuriöse Villa oder eine bescheidene Stadtwohnung. Die Heizung kann auf verschiedene Arten montiert werden, die populärste wird jedoch immer noch als Heizungssystem angesehen. In der Tat unterscheiden sich die Verdrahtungspläne der Heizkörper in der Wohnung und im Privathaus nicht so sehr voneinander. Daher werden wir als Nächstes besprechen, welche Systeme in diesem Bereich allgemein verwendet werden.

Reihe von Heizkörpern.

Welche Systeme werden verwendet?

Unabhängig davon, welche Heizkörper verwendet werden, ist es wichtig zu wissen, auf welchem ​​System sie montiert werden. Hier werden kleine Ein-Rohr- und Zwei-Rohr-Systeme als die gängigsten Systeme gewählt. In privaten Häusern und Neubauten mit freiem Grundriss ist es außerdem zu bevorzugen, die Kollektorversion der Kühlmittelverteilung zu installieren.

Die Kühlerschaltung.

Einrohrsystem

In einem Einrohrsystem werden die Batterien in Reihe geschaltet. Diese Schemata für den Anschluss von Heizkörpern in einem Mehrfamilienhaus werden am häufigsten verwendet. Die offensichtlichen Vorteile hier sind die einfache Installation und die relative Kostengünstigkeit des Projekts.

Das Schema der Heizung von Hochhäusern.

Ein Schwachpunkt der seriellen Verbindung ist die Unmöglichkeit einer Temperatureinstellung, mit Ausnahme einer Änderung der Gesamtkühlmitteltemperatur. In diesem Fall ist die Erwärmung der Kühler bei Bewegung des Kühlmittels ungleichmäßig. Um dieses ärgerliche Missverständnis zu beseitigen, werden beim Verlassen der Heizung oder des Eingangs weitere Abschnitte des Kühlers hinzugefügt.

Tipp: Ein einrohriger Heizungsheizkörper eignet sich ideal für Privathäuser, in denen das Heizen durch die natürliche Zirkulation des Kühlmittels erfolgt. Oft handelt es sich um kleine einstöckige Häuser für 2 - 3 Wohnräume oder Villen.

Bypass- und Kugelhähne.

Der wichtige Punkt ist das Vorhandensein des sogenannten Bypasses. Einfach ausgedrückt ist der Bypass eine Brücke zwischen dem Einlassrohr und dem Rücklaufrohr, das direkt neben dem Kühler montiert ist.

Hinter dieser Brücke befinden sich Kugelhähne für Einlass- und Rücklaufventile. Dadurch kann die Batterie jederzeit abgeklemmt und bei Bedarf ausgetauscht werden. Das Wasser wird durch den Bypass geleitet und das System erfordert keinen vollständigen Stopp.

Eigenschaften verschiedener Materialien.

Zwei-Rohr-Version

Die Zwei-Rohr-Montageoption ermöglicht den parallelen Anschluss von Batterien. In diesem Fall erfolgt eine Verteilung gleichzeitig an alle Heizkörper, und die zweite Leitung ist die Rücklaufleitung. Der Bypass in einem solchen System ist nicht installiert, da durch das Entfernen einer der Zellen nicht das gesamte System angehalten wird. Wie im ersten Fall sind jedoch am Ein- und Ausgang Kugelhähne zu montieren.

Eine parallele Installationsoption ist zwar mit einem höheren Verbrauch an Rohren und Ventilen verbunden, ist jedoch für Privathäuser wesentlich effizienter als Einrohrleitungen. Für die Anordnung der Heizung in den meisten mehrstöckigen Gebäuden ist diese Option nicht geeignet.

Zwei-Rohr-Version

Collector-Installation

Das Kollektor-Verbindungsschema ähnelt aus der Ferne einem Zwei-Rohr-System. Nur hier ist ein Sammler mit zwei Werkzeugen montiert, einer für die Zuführung und der andere für die Rückführung. Die Anzahl der Klemmen am Kamm entspricht der Anzahl der Heizkörper oder anderer Heizgeräte.

Dies bedeutet, dass eine einzige Steuerzentrale für Heizgeräte eingerichtet wird. Außerdem wird der Kollektor montiert, wenn das System neben Heizkörpern auch die Installation von Fußbodenheizung vorsieht. Darüber hinaus werden moderne Kollektoren häufig mit Temperatursensoren geliefert, die die Temperatur im Raum automatisch regeln können.

Wichtig: Das Schema des korrekten Anschlusses von Heizkörpern wird durch eine Reihe von behördlichen Dokumenten klar geregelt. Profis orientieren sich in der Regel am SNiP 3.05.01-85 oder an einer moderneren Version des SNiP 41-01-2003.

Gemischtes Heizschema.

Möglichkeiten, Heizkörper anzuschließen

Der Wärmeträger, bei dem es sich häufig um Wasser handelt, kann zwangsweise oder natürlich im System zirkulieren. Die Zwangsumwälzung in Privathäusern erfolgt durch die Installation einer Umwälzpumpe. Diese Einheit verbraucht wenig Energie und die Effizienz der Heizung steigt um ein Vielfaches. Bei Mehrfamilienhäusern wird natürlich ein Zwangssystem als das einzig mögliche angesehen.

Möglichkeiten zum Verbinden.

Die natürliche Zirkulation des Kühlmittels wird derzeit nur an Orten mit schwerwiegenden Stromausfällen verwendet. Das Funktionsprinzip basiert auf den bekannten physikalischen Gesetzen. Die erhitzte Flüssigkeit steigt auf und die kalte geht herunter. Wenn Sie die Struktur fachgerecht montieren, arbeitet das System autonom und es wird nur Energie zum Heizen des Wärmeträgers benötigt.

Die Abhängigkeit des Wärmeverlustes vom Ort des Kühlers.

Wichtig: Je leistungsfähiger die Umwälzpumpe ist, desto effizienter wird der Heizbetrieb. Die Wahl der Art der Verbindung der Batterie wird besonders relevant, wenn die natürliche Zirkulation oder die Temperatur des Kühlmittels nicht ausreichend ist.

Im Allgemeinen gibt es mehrere spezialisierte Verbindungsoptionen für jeden Systemtyp.

Aber alle können auf drei Bereiche reduziert werden:

  1. Seitliches Andocken;
  2. Untere Verbindung;
  3. Diagonale Verbindung.

Einweg- oder seitliche Verbindung

Das seitliche Andocken ist die häufigste und einfachste Verbindungsmethode. Sie wird häufig für die Installation in Mehrfamilienhäusern mit vertikaler Einrohr-Kühlmittelzufuhr verwendet. Unter Normaldruck und der Auslegungstemperatur der Wasserversorgung beträgt der Wärmeverlust hier maximal 5 - 7%.

Seitliche Option.

Ein weiterer positiver Aspekt der Seitenmontage ist die Möglichkeit, den Kühler mit den eigenen Händen zu installieren oder auszutauschen. Bei Vorhandensein von Bypass und Kugelhähnen ist die Austauschanweisung äußerst einfach: Schalten Sie die Wasserhähne aus, trennen Sie den alten Kühler und installieren Sie einen neuen.

Diagonale Montage

Wie der Name schon sagt, sollte sich das Kühlmittel im Kühler diagonal bewegen. In diesem Fall ist der Eingang mit der Oberseite der Batterie verbunden, und der Ausgang muss diagonal unten montiert werden. Mit einem leichten Anstieg des Rohrverbrauchs erhalten die Besitzer hier höchste Effizienz.

Diagonale Montage

Auf diese Weise wird empfohlen, Kühler bei instabiler Kühlmitteltemperatur im Heizungssystem anzuschließen. Interessanterweise enthält die Anweisung Konstruktionsmerkmale, die für eine diagonale Verbindung ausgelegt sind.

Bodenbefestigung

Im Gegensatz zur Diagonalmontage ist der untere Anschluss in Bezug auf die Energieeffizienz der niedrigste. Unter Fachleuten wird er oft Leningradka genannt. Wärmeverluste bei Anwesenheit eines Dekorationsschirms oder einer Installation in einer Nische unter dem Fenster können bis zu 10-15% oder mehr betragen.

Installation von unten.

Der einzige Vorteil dieses Ansatzes ist möglicherweise die Möglichkeit, die Versorgungsleitungen im Boden zu verstecken. Aufgrund der ästhetischen Anziehungskraft bevorzugen viele Besitzer niedrig montierte Batterien. Um einen solchen Kühler zu installieren, wird ein spezieller "Multiflex" -Adapter verwendet, der mit zwei Kugelhähnen zum Abschalten ausgestattet ist.

Foto der unten angeschlossenen Batterie.

Wichtig: Adapter für die untere Montage können an den seitlichen Austritt der Rohre aus der Wand und unter der unteren vertikalen Verbindung angepasst werden. Außerdem beträgt der Mittenabstand 50 und 80 mm. Damit Sie nicht umsonst Geld ausgeben, sollten Sie auf diese kleinen Dinge achten.

Die Wahl der Heizkörper

Auf dem modernen Markt gibt es viele Modelle von Heizkörpern, die jedoch alle nach Material und Konfiguration unterteilt werden können. In Bezug auf Konfiguration und Design gibt es Dutzende von Optionen, und jeder Hersteller stellt seine eigenen Modelle her.

Mit dem Material ist alles viel einfacher:

  • Batterien aus Gusseisen Als Patriarchen betrachtet, werden sie seit über hundert Jahren verwendet. Und trotz des Aufkommens moderner Konkurrenten ist gutes altes Gusseisen immer noch im Preis. Dies hat drei Hauptgründe: Erstens hat das Gusseisen eine beneidenswerte Wärmekapazität, es hält die Temperatur während der Unterbrechungen durch Erhitzen bis zu 12 Stunden. Zweitens hat Gusseisen keine Angst vor Korrosion, und drittens ist der Preis dafür durchaus akzeptabel.
Eisenguss
  • Heizkörper aus Aluminium haben die höchste effizienz, unterscheiden sich in ästhetik und geringem gewicht. Bei Kontakt mit Kupfer bildet Aluminium jedoch ein galvanisches Paar und korrodiert aktiv. Außerdem kann er den Druck nicht halten. Daher sind diese Batterien nur für autonome Systeme in Privathäusern geeignet.
Aluminiumbatterien.
  • Stahlheizkörper derzeit selten verwendet. Beliebte Rohrsysteme. Der berühmteste Vertreter in dieser Nische ist ein beheizter Handtuchhalter für das Badezimmer.
Stahlrohrheizkörper.
  • Personen, die nicht an das Sparen gewöhnt sind, installieren häufig Bimetall-Batterien. Der Kern dieser Strukturen besteht aus Edelstahl und kann jedem Druck- oder Wasserschlag standhalten, und die Schale besteht aus Aluminium. Durch diese Symbiose haben Bimetallstrukturen einzigartige Qualitätsmerkmale. Ihr einziger Nachteil ist der hohe Preis.
Bimetallische Version des Schnitts.

Nicht die letzte Rolle spielte eine kompetente Berechnung der Batterieleistung.

In diesem Fall ist es nicht so wichtig, aus welchem ​​Material der Heizkörper selbst besteht. Wenn Sie die Wärmeübertragung richtig berechnen, ist Ihr Zuhause immer warm und komfortabel.

  • Für typische städtische Hochhäuser, bei denen die Deckenhöhe 3 m nicht überschreitet, gilt als Referenzwert, dass pro Quadratmeter Bodenfläche etwa 100 W Wärmeenergie verbraucht werden. Außerdem wird die Gesamtquadratur mit 100 W multipliziert und wir erhalten das Ergebnis. Wenn das Zimmer eine Ecke ist oder ein Balkon vorhanden ist, werden dem Ergebnis 20% hinzugefügt.
Berechnung der Anzahl der Abschnitte.
  • In Privathäusern ist der Ansatz für die Berechnungen derselbe. Nur hier ist nicht der Platz, sondern das Volumen des Raumes. Durchschnittlich 1m? Der Raum verbraucht 41 Watt. Wenn Sie die Kubatur des Raumes berechnen und mit 41 Watt multiplizieren, erhalten Sie die gewünschte Leistung der Heizkörper.
Abhängigkeit der Strömung von der Temperatur des Kühlmittels.

Das Video in diesem Artikel enthält zusätzliche Informationen zum Thema.

Fazit

Ein fachmännisch erstelltes Schema der richtigen Verbindung von Heizkörpern ist natürlich der Schlüssel zu einer angenehmen Atmosphäre in Ihrem Zuhause. Für ein kleines Haus können Sie es selbst machen, aber ohne entsprechende Erfahrung lohnt es sich nicht, die Heizung in einem soliden Landhaus zu entwerfen.

Dauerhafter Heizkörper aus Gusseisen.

Fügen sie einen kommentar hinzu