Heizpläne für ein einstöckiges haus: 3 effiziente

Wie kann die Heizung eines privaten einstöckigen Hauses am günstigsten und effizientesten ausgestattet werden? Welches System ist wirksamer: mit natürlicher Zirkulation oder erzwungen? Antworten auf diese Fragen sowie Empfehlungen zur Gestaltung eines Klimasystems mit eigenen Händen finden Sie im unten stehenden Material.

Effektives Heizungssystem - der Schlüssel zum Komfort im Haus

Merkmale des Heizsystems

Nicht nur der Komfort der Menschen, sondern auch die Wirtschaftlichkeit der Bewohner hängt davon ab, mit welcher Art von Heizung einstöckiges Haus beheizt wird. Dies gilt insbesondere unter modernen Bedingungen, wenn die Energiekosten ständig steigen.

Bei der Auswahl einer Entscheidung müssen Sie die folgenden Faktoren berücksichtigen:

  1. Einfachheit. Es ist wünschenswert, dass die Möglichkeit bestand, die Heizung eines einstöckigen Privathauses mit eigenen Händen zu montieren. Dies wird die Kosten seiner Anordnung minimieren.
  2. Wirtschaftlicher Betrieb. Wie bereits erwähnt, hängt der Betrag, der monatlich für Versorgungsunternehmen ausgegeben wird, davon ab, welche Technologien verwendet werden. In diesem Sinne sind die Konzepte der Warmwasserbereitung eines einstöckigen Hauses, das einen am Kofferraum betriebenen Gaskessel oder Flüssiggas verwendet, am effektivsten.
Das Heizsystem muss wirtschaftlich sein.
  1. Zuverlässigkeit. Unabhängig von der Umgebungstemperatur und anderen äußeren Faktoren sollte das Klimasystem des Hauses Behaglichkeit und Behaglichkeit auf dem Gelände bieten. Die Beheizung eines einstöckigen Hauses sollte funktionieren, um zu verhindern, dass das Kühlmittel auch in den strengen Wintern einfriert.
  2. Autonomie. Es ist ratsam, Schemata zu bevorzugen, die am wenigsten von der Funktionsweise externer Engineering-Netzwerke abhängig sind. Andernfalls führen Unterbrechungen bei der Versorgung mit Gas oder Elektrizität, die häufig in der heimischen Realität auftreten, zu einem Zusammenbruch.

Tipp! In diesem Fall sind Projekte von einstöckigen Häusern mit Ofenheizung am akzeptabelsten. In diesem Fall müssen Sie jedoch auf die Verfügbarkeit einer ausreichenden Menge an festen Brennstoffen achten. Darüber hinaus erfordert der Betrieb des Ofens eine ständige Aufmerksamkeit der Person. Berücksichtigen Sie dies bei der Auswahl.

Die Wahl der Energie

Das Hauptelement jeder Heizungsanlage ist der Heizkessel - ein Gerät, das die Erwärmung des Kühlmittels vornimmt, das dann in die Heizkörper gelangt und die Luft im Raum erwärmt.

Folgende Brennstoffe können zum Heizen verwendet werden:

  • Brennholz - diese Option ist besonders effektiv, wenn Sie es selbst vorbereiten können, andernfalls können die Heizkosten sehr hoch sein.
Brennholz ist eine gute Option, vor allem wenn ein Wald in der Nähe des Hauses liegt
  • Pellets und Kohle sind eine gute Option, aber Kessel, die mit diesen Brennstoffarten betrieben werden, erfordern während des Betriebs ständige Aufmerksamkeit der Person.
  • Dieselkraftstoff, Elektrizität und Flüssiggas sind sehr effiziente Energieträger, ihre Kosten sind jedoch recht hoch (sie können verwendet werden, wenn keine Gasleitungsverbindung zum Haus besteht).
  • Erdgas ist die effizienteste und kostengünstigste Art, einen Raum zu beheizen.
Gas ist der wirtschaftlichste Energieträger

Leitungsführung

Das Schema des Heizungssystems eines einstöckigen Hauses erfordert neben Heizgeräten und Heizkörpern das Vorhandensein von Rohren, mit denen das Kühlmittel vom Heizkessel zu den Heizplatten transportiert wird.

Insgesamt gibt es drei gemeinsame Schemata, von denen jedes im Detail beschrieben wird.

Methode 1. Mit einem Rohr

Die einfachste, effektivste und häufig verwendete Installationsmethode.

Das Schema einer Einrohrheizung für ein einstöckiges Haus ist wie folgt aufgebaut:

  1. Entlang der Wände des Hauses ist ein Stammrohr mit einem Durchmesser von mindestens 32 mm installiert. Es muss in einem Winkel montiert werden, damit das Kühlmittel unter Einwirkung der Schwerkraft automatisch zum Kessel zurückkehrt und anschließend erhitzt wird. (Siehe auch Rohrlayout: Funktionen.)
Auf dem Foto - das Schema der Einrohrheizung für ein kleines Haus

Tipp! Einige "Experten" empfehlen, eine Pfeife außerhalb des Hauses zu installieren, wobei ästhetische Gründe genannt werden. Sie brauchen das nicht zu tun! Da eine solche Lösung zu erheblichen Wärmeverlusten führt, verringert sich die Heizleistung.

  1. Zum resultierenden Ring werden Rohre mit kleinerem Durchmesser (20 mm) verwendet, die Heizplatten anbringen. Es ist wünschenswert, sie durch Ventile mit Thermostaten zu verbinden. So können Sie die Temperatur jedes Heizkörpers separat regeln. Im oberen Teil der Heizplatte muss ein Luftventil installiert werden, das ein Überlaufen des Luftsystems verhindert, was die Betriebseffizienz des Heizsystems negativ beeinflusst.
Heizkörper an die Hauptleitung angeschlossen

Dieses Schema der Hausheizung hat viele positive Punkte:

  • seine Installation bereitet auch unerfahrenen Handwerkern keine Schwierigkeiten;
  • Um ein solches Schema zu installieren, müssen Sie die minimal mögliche Anzahl von Rohren und anderen Teilen erwerben.
  • Die gesamte Wärmeenergie wird nur in Innenräumen verbraucht, ihre unproduktiven Verluste sind ausgeschlossen.
  • Wenn Sie ein Heizsystem mit erzwungener Zirkulation verwenden - ein einstöckiges Haus oder eine Stadtwohnung -, kann die Anlage durch diese Lösung auch bei einem kurzen Stromausfall betriebsbereit bleiben.

Methode 2. Mit zwei Rohren

In diesem Fall wird, wie der Name schon sagt, eine Leitung zur Warmwasserversorgung und eine andere Leitung zum Transport des Kessels verwendet.

Das Schema der Zweirohrheizung eines einstöckigen Hauses ist in dieser Reihenfolge montiert:

  • Zwei parallele Pfeifen erstrecken sich quer durch das Haus - sie können offen installiert werden, unter dem Bodenbelag verborgen, in die Wand gemauert oder mit einem Kasten dekoriert sein;
  • Heizungsheizkörper und andere ähnliche Geräte, als ob sie in die Pipelines "eingestürzt" wären, wodurch Brücken gebildet werden.
Diagramm der Zweirohrheizung eines kleinen Hauses

Warmwasser heizt Räume effizienter auf, deren Heizplatten näher am Kessel liegen. Um den Kreislauf auszugleichen, werden häufig Absperrventile verwendet, die manuell oder mit Thermostaten gesteuert werden.

Die Nachteile dieser Lösung liegen auf der Hand:

  • erhöhter Verbrauch von Teilen, die für die Installation einer Heizung erforderlich sind;
  • Gefahr des Ausfalls einzelner Netzsegmente infolge des Einfrierens des Kühlmittels (dies tritt häufig auf, wenn Sie die Ventile öffnen, die den Zugang von Wasser zu den Heizkörpern am nächsten zum Heizkessel einschränken).

Methode 3. Strahlung

Es ist sehr effektiv bei der Einstellung der Temperatur in einzelnen Räumen, aber es ist am teuersten und schwierig zu installieren. Ein solches System wird häufig verwendet, um Wärme für große Bereiche von Wohngebäuden bereitzustellen, in denen die Zwangsumwälzung von Wasser in der Rohrleitung vorgesehen ist.

Installationsanweisungen lauten wie folgt:

  • Im Heizraum oder an einem anderen geeigneten Ort sind zwei Kollektoren installiert, die mit den Rohren verbunden sind, die das Kühlmittel zuführen und abführen.
  • Von diesen Sammlern führt ein Paar Rohre zu jedem Heizkörper im Haus.
Pipeline-Beam-Layout

Die Vorteile dieses Systems wurden bereits erwähnt, und die Mängel sind offensichtlich:

  • Für die Installation müssen Sie eine große Anzahl von Teilen und anderen Geräten erwerben.
  • Es ist notwendig, das Problem zu lösen, wo die ein- und ausgehenden Pipelines versteckt werden sollen.

Fazit

Die Effizienz des Heizsystems hängt nicht nur von der gewählten Anordnung der Anlage ab. Es ist auch auf eine hochwertige Isolierung der Struktur sowie auf die Installation von Energiesparfenstern zu achten. Weitere Informationen können Sie dem Video in diesem Artikel entnehmen.

Fügen sie einen kommentar hinzu