Gasheizung in der wohnung: wie man sich von den

Die für die Erbringung öffentlicher Dienstleistungen zuständigen Organisationen bieten nicht immer ein komfortables Mikroklima in einer Stadtwohnung. Häufig kann man sich der umgekehrten Situation stellen - kalt und ohne heißes Wasser. Deshalb installieren immer mehr Landsleute Gaskessel zur Beheizung einer Wohnung.

Die Vorteile und Nachteile einer solchen Lösung sowie die Besonderheiten der manuellen Montage der Ausrüstung werden in diesem Artikel beschrieben.

Ein Gaskessel macht Sie unabhängig von der Zentralheizung

Vor- und Nachteile eines eigenen Heizkessels

Die individuelle Gasheizung in einem Mehrfamilienhaus hat ihre eigenen positiven und negativen Seiten.

Lassen Sie uns sie näher betrachten:

  1. Die nicht sehr hohen Kosten für den Kauf und die Installation von Geräten sowie der niedrige Preis für den späteren Betrieb ermöglichen eine erhebliche Einsparung von Nebenkosten, da die Kosten für Zentral- und Einzelheizungen manchmal um eine Größenordnung abweichen.
Wenn Sie Ihren eigenen Heizkessel verwenden, können Sie sparen
  1. Mit einer Gasheizung können Sie nicht nur angenehme Lebensbedingungen schaffen, sondern sich auch mit heißem Wasser versorgen. Dies schützt vor Versorgungsstörungen, was in unserem Land keine Seltenheit ist.

Beachten Sie! Für die Anordnung von Warmwasser benötigte Kessel mit zwei Heizkreisen, von denen einer in der warmen Jahreszeit (Heizung) abgeschaltet werden kann, wodurch der Gasverbrauch deutlich gesenkt werden kann.

  1. Moderne Gasheizkessel für die Wohnung so einfach zu bedienen. Die meisten Modelle sind mit elektronischen Steuersystemen ausgestattet, die je nach Umgebungsparametern bestimmte Betriebsmodi wechseln, die von externen Sensoren gelesen werden. Wenn die Lufttemperatur abfällt, erhöht der Kessel seine Leistung unabhängig, während er ansteigt, um sie zu verringern. Dies ermöglicht einen sparsameren Kraftstoffverbrauch.
Auf dem Foto - das Bedienfeld eines modernen Gaskessels
  1. Einzelne Heizungsanlagen für Wohnungen können viele zusätzliche Funktionen haben, die ihre Verwendung noch komfortabler machen.. Dazu gehören die elektronische Zündung, ein Sammelbehälter für die Warmwasserbereitung, ein Winter-Sommer-Schalter usw. All dies ist von den Energieversorgern, die Heizungsleistungen anbieten, kaum zu bekommen.

Der Hauptnachteil einer solchen Heizanlage ist die Komplexität der Installation. Die derzeitige Anweisung, die die Verwendung einzelner Heizkessel regelt, sieht vor, dass die Installation einer Gasheizung in der Wohnung nur von besonders autorisierten Organisationen vorgenommen werden darf.

Bevor Sie Ihre eigene Heizung herstellen, benötigen Sie außerdem ein bestimmtes Genehmigungspaket.

Anordnung der individuellen Heizung in der Wohnung

Einen Ort für die Installation auswählen

Wohnungsgasheizung, die offensichtlich die Installation eines Gaskessels erfordert.

Der Ort, an dem es fixiert wird, muss die folgenden Anforderungen erfüllen:

  1. Die Temperatur im Raum sollte die Marke von + 5 nicht unterschreiten und + 35 Grad Celsius nicht überschreiten.
  2. Der optimale Feuchtigkeitswert für den Betrieb des Gaskessels beträgt 80%.
Der Raum, in dem der Heizkessel installiert ist, muss bestimmte Anforderungen erfüllen.
  1. Die Wand, an der der Gaskessel aufgehängt werden soll, muss eben und stark genug sein, da einige Modelle dieser Geräte erhebliches Gewicht haben. Zusätzlich wird empfohlen, eine Platte aus nicht brennbarem Material mit einer Dicke von mehr als 3 mm anzubringen. Der Abstand zwischen Kesselkörper und Wand muss größer als 5 cm sein.
  2. Der Anschluss des Heizgerätes an das Stromnetz sollte in eine Steckdose mit Erdung und einem speziellen automatischen Schalter erfolgen, der bei Überlast arbeitet.
Verdrahtungsplan des Kessels zum Netz
  1. Es ist auch zu beachten, dass für den Betrieb des Kessels ein Koaxialrohr erforderlich ist, das seine Räumlichkeiten verlässt. Hierdurch wird dem Brenner Frischluft zugeführt und Verbrennungsprodukte ausgeworfen.

Tipp! Wenn Sie die Heizung der Wohnung mit einem Gaskessel mit der Organisation der Warmwasserversorgung kombinieren möchten, wird empfohlen, die Einheit in der Nähe der Küche oder des Badezimmers zu installieren. Es ist wünschenswert, dass die Länge der Rohrleitung, die dem Wasserhahn heißes Wasser zuführt, 7 Meter nicht überschreitet. Andernfalls müssen Sie nach dem Öffnen des Wasserhahns lange warten, bis heißes Wasser darin erscheint.

Installation der Ausrüstung

Wie oben erwähnt, muss die Installation und der Anschluss eines Gaskessels von Fachleuten und Organisationen durchgeführt werden, die nicht nur über besondere Fähigkeiten verfügen, sondern auch die Erlaubnis zur Durchführung dieser Art von Arbeiten haben.

Jedes der auf dem Markt befindlichen Modelle für Heizgeräte hat seine eigenen Merkmale der Arbeits- und Installationsnuancen, deren Nichtbeachtung zu Bruch und Gasaustritt führen kann.

Bei der Installation des Kessels und dem Anschluss an die vorhandenen Ingenieurnetze ist auf solche Nuancen zu achten:

  1. Kupplungen und Formstücke sollten so dicht wie möglich an die Rohre geschraubt werden. Vergewissern Sie sich vor der Verwendung, dass der Dichtungsring vorhanden ist. Darüber hinaus kann der Faden mit einer Kunststofffolie mit Silikondichtungsmittel versiegelt werden. Dies garantiert den Schutz vor Leckagen und Unfällen.
Alle Fugen sorgfältig abdichten.
  1. Vor dem Anschließen müssen alle Rohrleitungen und Anschlüsse von Staub, Schmutz und Fremdkörpern gereinigt werden, die die Pumpe, den Wärmetauscher oder andere Geräte beschädigen könnten. Vergessen Sie nicht die Reinigung des Heizungsnetzes, insbesondere wenn neue Heizkörper installiert wurden.
  2. Bei der Installation des Koaxialrohrs, durch das die Luft entnommen und der Brennkammer zugeführt wird, muss sichergestellt werden, dass das Laufrad der Luftturbine frei von Staub und Fremdpartikeln ist.
Das Koaxialrohr muss auch bestimmte Anforderungen erfüllen.

Beachten Sie! Der obere Teil des Rohrs sollte nicht weniger als 220 cm über dem Boden liegen, der Abstand zwischen seinem Abschnitt und der Wandfläche sollte mehr als 20 cm betragen.

  1. Das Rohr sollte leicht nach unten geneigt sein, damit die angesammelte Feuchtigkeit (Kondensat) nicht in den Kessel fällt, sondern abfließt. Vergessen Sie auch nicht, das Loch abzudichten, durch das der Kamin entfernt wurde. Andernfalls können Schmutz und Niederschlag in den Raum gelangen.

Fazit

Die Verwendung der autonomen Heizung mit einem Gaskessel in einer Stadtwohnung ist eine der effektivsten und wirtschaftlichsten Möglichkeiten, um eine angenehme Innentemperatur zu gewährleisten. Um sich selbst und seine Nachbarn vor Problemen zu schützen, muss jedoch die Installation der Ausrüstung einem spezialisierten Unternehmen anvertraut werden (siehe auch Artikel Gasheizkessel: Eine Übersicht der besten Optionen).

Ausführlichere Informationen zu Heizsystemen erhalten Sie in einem Video, auf das Sie unten hingewiesen werden.

Fügen sie einen kommentar hinzu