Anschlusspläne der heizkörper in einem privathaus: arten von

Beim Bauen oder Reparieren haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Heizungsheizkörper in einem Privathaus anzuschließen. Es gibt jedoch nur zwei Möglichkeiten für eine allgemeine Anordnung der Schaltung, obwohl auch hier viele Nuancen vorhanden sind. Diese Optionen sind in die Anordnung eines Einrohr- oder Zweirohrsystems unterteilt, obwohl sie die Übertragung einer Kontur auf ein Fußbodenheizungssystem, eine Kollektorheizung und dergleichen vorsieht.

Um dies zu verstehen, sollten Sie jedoch bei uns bleiben und weiterlesen, wo wir Ihnen unter anderem das Video in diesem Artikel zeigen werden.

Anschluss eines Heizkörpers mit Bypass

Arten von Konturen

Kurz über Kessel

Hinweis Für jede Art von Heizung benötigen Sie eine Quelle und in diesem Fall kann es sich um einen bestimmten Heizkessel handeln. Die Wahl dieser Einheit hängt in erster Linie von der Verfügbarkeit von Energie in Ihrem Haushalt ab - Strom, Gas, Diesel oder feste Brennstoffe.

Elektrokessel KOSPEL EXO - Gerät
  • Elektrische kessel sind in zwei Typen unterteilt - TEN und Elektrode, und dies hängt von der Art der Erwärmung des Kühlmittels ab, das heißt, das Wasser in ihnen kann entweder mit Hilfe von Heizelementen oder mit Hilfe von Elektroden erwärmt werden. Im Moment sind wir nicht an den vollen Eigenschaften der Geräte interessiert, aber gleichzeitig kann man sagen, dass der Preis der Elektrode viel niedriger ist, aber es besteht keine Möglichkeit, heißes Wasser anzuschließen. Insgesamt sind Elektrokessel recht sparsam und können je nach Größe des beheizten Raums (Netzbedarf) mit einem Netz von 220 V oder 380 V betrieben werden.
Konvektionsgaskessel-Heizsystem
  • Am häufigsten sind Gaskessel., Aber es gibt auch zwei Arten - Konvektion (traditionell) und Kondensation (Niedertemperatur) - ihre Wahl hängt vom im Haus installierten Heizkreis ab. Kondensationskessel sind sehr teuer, aber sehr wirtschaftlich - ihr Wirkungsgrad liegt manchmal über 120%, ihre Verwendung ist jedoch am besten für Niedertemperaturkreisläufe geeignet, d. H. Für Fußbodenheizungssysteme. Bei Heizkörpern oder gemischten (Heizkörpern - Fußbodenheizung) in der Regel traditionelle Geräte verwenden.
  • Weniger übliche Dieselkessel - Sie sind ein-, zwei- und dreistufig und werden meistens in verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben mit eingeschränktem Zugang zu Stromquellen wie Strom, Gas und Festbrennstoffen eingesetzt. Festbrennstoffkessel sind jedoch sehr beliebt, zumal seit kurzem eine Vielzahl von Gasgeneratormodellen auf den Markt gebracht wurde, die nach dem Pyrolyseprinzip arbeiten.

Hinweis Es gibt auch Universalkessel, die gleichzeitig mehrere Brennstoffarten kombinieren. Zum Beispiel Gas - Strom, Gas - Diesel, Solar - Gas - Festbrennstoffe und andere Kombinationen.

Heizkreissysteme

Ein Rohrdesign

Einige Installateure verwenden einen Heizkörperanschluss in einem Privathaus: Leningradka ist ein Einrohrsystem, das normalerweise für drei oder vier vorgesehen ist, wobei fünf Heizkörper verwendet werden (abhängig von ihrer Größe).

Die Essenz hier ist wie folgt: Das Kühlmittel, das auf ein breiteres Rohr wirkt, fällt in kleine Äste, die die Heizkörper speisen. Dies ist im oberen schematischen Bild deutlich zu sehen.

Das Hauptproblem eines solchen Kreislaufs besteht darin, dass, wenn Wasser in die Batterie eindringt, diese etwas an Temperatur verliert und wieder in die Versorgungsleitung gelangt. Je weiter sie kommt, desto kälter wird sie.

Bypass vor dem Kühler eingebettet

Damit die Kühlung nicht so bedeutend ist, wird vor dem Kühler ein Bypass eingefügt - im oberen Bild ist er mit Absperrventilen versehen, und eine solche Vorrichtung ist eine Plage für mehrstöckige Gebäude für Installateure.

Tatsache ist, dass die Mieter, um die Temperatur in ihrer Wohnung zu erhöhen, den Bypass blockieren und das Wasser durch den Kühler zirkuliert und die Wärmequelle maximal nutzt, und die Mieter, die weiter wohnen, erhalten das bereits gekühlte Kühlmittel. Es kommt vor, dass der Wasserhahn am Bypass des Einrohrheizungssystems im ersten, zweiten und dritten Stock installiert ist, dann haben die Bewohner des vierten und vor allem des fünften Stocks fast kalte Batterien.

Zwei-Rohr-Schema

Wir überlegen weiterhin, wie Sie einen Heizungsheizkörper in einem Privathaus anschließen und zu einer Zweirohr-Kontur übergehen, die zwangsläufig in Räumen mit großer Fläche verwendet wird. Sie haben selbst sichergestellt, dass das Einrohrsystem trotz der Einsparungen eine Reihe von Nachteilen hat.

Der Hauptvorteil des Systems, bestehend aus zwei Rohren - Vor- und Rücklauf ("Rücklauf"), besteht darin, dass das Kühlmittel, das auf allen Etagen eine große Anzahl von Heizkörpern durchströmt, nicht in das Vorratsrohr zurückkehrt, sondern in den "Rücklauf" abgeführt wird.

Das Schema der gemeinsamen Verbindung von Heizkörpern und Fußbodenheizung

Das Handbuch ermöglicht auch das gleichzeitige Anschließen von Heizkörpern mit warmem Fußboden an die Zweirohrkontur, wie in der oberen Abbildung dargestellt - auch hier ist alles einfach, wenn Sie sorgfältig folgen.

Das durch die Versorgungsleitung strömende Kühlmittel tritt in die Heizkörper und in die Fußbodenheizung ein, kann jedoch nur das Dreiwegeventil passieren, das im oberen Kreislauf als Pump- und Mischaggregat angegeben ist (ggf. kann auch eine Umwälzpumpe eingesetzt werden). .

Wenn der Boden auf die gewünschte Temperatur aufgeheizt ist, wird das Ventil aktiviert und heißes Wasser wird in die Rücklaufleitung abgeführt. Wenn es sich abkühlt, öffnet sich das Ventil.

Fazit

Wie Sie sehen, sind die Möglichkeiten, Heizungsheizkörper in einem Privathaus mit eigenen Händen zu verbinden, nicht so schwierig - sie müssen nur verstehen. Wenn Sie jedoch ein Einrohrsystem speichern und installieren möchten, berechnen Sie zunächst die erforderliche Wärmeleistung für das Haus. Denken Sie daran, dass ein Rohr ohne Verlust maximal vier Bimetall-Radiatoren für 10 Abschnitte beheizen kann.

Fügen sie einen kommentar hinzu